Karatekas auf großer Fahrt

Von Juliana Hoppe und Bianca Walsleben

Vom 28. Juni bis 03. Juli hatte eine kleine Delegation des HKC Magdeburg-Barleben e.V. die Ehre, den Bürgermeister von Barleben, Herrn Keindorff,  zu begleiten, und somit am Austausch mit der Partnerstadt Notre Dame D'oé in Frankreich teilzunehmen. Diesmal lag der Fokus der Veranstaltung auf der Einweihung des neuen Rathauses und der "Barleber Straße", zur Feier des zehnjährigen Jubiläums des Partnerschaftsvertrags.

Nach einer anstrengenden Busfahrt am Donnerstagabend, wurden die deutschen Gäste im ehemaligen Rathaus, bei kaltem Buffet, von ihren Gastfamilien herzlich willkommen geheißen. Am nächsten Morgen startete das kulturelle Programm mit der Besichtigung des neuen Rathauses, gefolgt vom Besuch des Hauses, eines regional populären Künstlers. Ihr Weg führte sie anschließend aufs Wasser. Dem schlechten Wetter trotzend, bewunderten sie die Landschaft auf einem Schiff die Loire entlang. Abschließend bekamen die Gäste einen Einblick, in die traditionellen Weinkeller von Rochecorbon.

Den nächsten Tag durften die HKCler ganz individuell verleben, auf einem Ausflug nach Tours. Am Abend kamen dann alle Angereisten zusammen, um die Einweihung des Rathauses, mit anschließendem Abendessen, zu zelebrieren.  In diesem Rahmen kamen die Jugendlichen in den Genuss, besondere französische Spezialitäten, wie Ochsenwangen, probieren zu dürfen.

Nach der Einweihung der "Barleber Straße", am Sonntagmorgen, fand die offizielle Feier zur zehnjährigen Städtepartnerschaft von Barleben und Notre Dame D'oé statt. Während eines gemeinsamen Picknicks im Rathauspark, betonten die beiden Bürgermeister der Städte, in ihren Reden, die Verbundenheit, die die vergangenen Jahre kennzeichnete. Das Rahmenprogramm der Veranstaltung gestalteten die Barleber maßgeblich mit. Neben den Tänzern des OK-Live Ensembles und der einheimischen Bidiband aus Tours, präsentierten die Karatekas des HKC mit einer spannenden Vorführung ihr Können und weckten Begeisterung für diese Kampfkunst. Das zeigte sich in den vielen positiven Rückmeldungen, sehr zur Freude der Kämpfer. Wie auch an den Abenden zuvor, kümmerten sich die Gastfamilien um das leibliche Wohl ihrer Schützlinge, sodass der Abschied am Montag besonders herzlich ausfiel. Die Gruppe war sich abschließend einig: Die Reise nach Notre Dame D'oé war ein gelungener, kultureller Austausch und der „Hatsuun Jindo“ würde sich freuen, erneut daran  teilnehmen zu können.

Auszeichnungen

"Großer Stern des Sports" 2004
in Bronze - 1. Platz
in Silber - 3. Platz

"Großer Stern des Sports" 2007
Stern in Bronze

Gütesiegel

  sportprogesundheitsiegel praeventionPlusPunkt Gesundheitfamilienfreundilcher Sportverein

djkb hf pos smallLogo DKV mit Text Kopie

Kontakt halten

Go to top