19 Unternehmen folgten der Einladung des Bürgermeisters der Gemeinde Barleben zum 47. Unternehmerfrühstück. Das Besondere war, dass es dieses Mal über die Gemeindegrenzen hinaus nach Magdeburg gingGastgeber war der „Hatsuun Jindo“ Karate-Club Magdeburg-Barleben e. V., welcher seit 2005 in seinem Namenszug zusätzlich den Namen Barleben trägt. Der Landrat des Bördekreises, Hans Walker, nahm auch interessiert an der Veranstaltung teil. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister, Franz-Ulrich Keindorff, stellte die Vorsitzende, Claudia Walsleben den gastgebenden Verein kurz vor. Außergewöhnlich ist nicht nur die aus eigener Kraft mit über Jahre ersparten Eigenmitteln und Fördergeldern des  Landes S-A, der Landeshauptstadt Magdeburg und Lotto Toto geschaffene Trainingsstätte, sondern auch, dass der HKC ehrenamtlich verwaltet wird. D. h., dass 500 Mitglieder von einem Cheftrainer und 27 Übungsleitern in 48 Trainingsgruppen in Olvenstedt, Ottersleben, Barleben und Meitzendorf und einem Vorstand, der zu 50 % aus Jugendlichen besteht, verwaltet wird.

Herr Knabe von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt stellte allen Anwesenden ein Förderprogramm zur Weiterbildung der Mitarbeiter in den Unternehmen vor, was anschließend auch zum regen Kommunikationsaustausch führte.

 

Nachdem alle sich gestärkt hatten, gab es auch noch ein kleines praktisches Programm, vorgeführt von einigen Karatekas, wo die Unternehmer von der Vielfältigkeit der körperlichen Herausforderung, der Stärke und der hohen Konzentration beeindrucket waren. Anschließend gab es noch einen regen Informationsaustausch zur Beständigkeit und Zielstrebigkeit des im 20. Jubiläumsjahr befindlichen HKC Magdeburg-Barleben e. V.

Auszeichnungen

"Großer Stern des Sports" 2004
in Bronze - 1. Platz
in Silber - 3. Platz

"Großer Stern des Sports" 2007
Stern in Bronze

Otto-Kampagne

Ottokampagne Ottokampagne

 

Kontakt halten

Go to top