Einmal im Jahr stellt sich der HKC, an einem Samstag im Herbst, einer Mammutaufgabe: der Ausrichtung des Herbstlehrgangs mit Sensei Stephan Walsleben, anschließender Gürtelprüfung und dem Nachwuchsturnier.In diesem Jahr war es am 21. November so weit. Von morgens bis zum frühen Nachmittag trainierten über 120 Karatekas in zwei Gruppen in der Sporthalle der Grundschule am Grenzweg. In der letzten Einheit trafen Weiß- und Schwarzgurt, Jung und Alt, Erfahrene und Neugierige aufeinander und durften unter der Leitung von Stephan beim Katatraining mit- und voneinander lernen. Bevor es dann für viele aufgeregte Karatekas in die Gürtelprüfung ging, konnten alle noch einmal beim Versorgungsstand Energie tanken. Dank der vielen fleißigen Bäcker und Köche war für jeden etwas dabei. Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer. Die anschließenden Prüfungen waren wieder Sensei-Sache. Doch alle Angetretenen konnten unter seinen strengen Augen bestehen. Damit war der Tag noch nicht beendet. Unter Leitung von Marco Truxa wurde das traditionelle Nachwuchsturnier ausgerichtet. Ziel dieses Events ist es, dass die Kinder zwanglos Wettkampfluft schnuppern können und einen Eindruck davon bekommen, was es heißt, sein Können unter Wertung von Kampfrichtern zu präsentieren. Es soll ihnen Spaß bereiten und ohne Druck spielerisch an das miteinander Messen heranführen. Begeisterte Zuschauer waren wie jedes Jahr die Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde. Oftmals können sie die Kinder nur von einem anderen Raum aus oder gar nicht beim Trainieren sehen. Hier sind sie ganz nah dran und können genau sehen, wie viel Mühe sie sich geben. Solche besonderen Momente, wie in einem Wettkampf, sind auch für die Familien nichts Alltägliches. Voller Stolz sind sie dabei und halten jeden Moment mit der Kamera fest. Für die Kadertrainer des „Hatsuun Jindo“ ist das immer eine gute Gelegenheit, nach neuen Talenten Ausschau zu halten. Einige fielen ihnen positiv auf und werden im nächsten Jahr auf den Vereinsveranstaltungen näher im Auge behalten und einer hat den Sprung bereits geschafft: Colin Dattko, der seinem großem Bruder (der bereits erfolgreiches Mitglied der Kadermannschaft und mittlerweile auch des Bundesjugendkaders ist) fleißig nacheifert. Und so neigte sich ein ereignisreicher Tag dem Ende zu. Das nächste große Zusammentreffen aller Vereinsmitglieder und ihrer Familien wird bei der Weihnachtsfeier sein. Hier lassen alle das Jahr gebührend ausklingen.

Auszeichnungen

"Großer Stern des Sports" 2004
in Bronze - 1. Platz
in Silber - 3. Platz

"Großer Stern des Sports" 2007
Stern in Bronze

Otto-Kampagne

Ottokampagne Ottokampagne

 

Kontakt halten

Go to top