Jahresabschluss die Zweite: der HKC beim JKD Cup

Von Bianca Walsleben

Parallel zum JKA-Cup des DJKB wurde am 11. November 2017 in Querfurt der JKD Cup des DKV ausgetragen. Der „Hatsuun Jindo“ Karate-Club Magdeburg-Barleben e.V. entsandte neun seiner Kaderathleten  im Alter zwischen 11 und 14 Jahren, die mit einer hervorragenden Bilanz von neun Platzierungen den Tag abschlossen.

Ab zehn Uhr starteten die Kata-Shiais und bei den Mädchen bis 14 Jahre ging auch Jana Elvers an den Start. Eine kleine Unaufmerksamkeit bei der Platzierung des Kampfschreis kostete sie am Ende den Einzug in das Finale der besten vier. Dort vertraten dann aber Pia Gniot und Emily Nitsche in ihren Gruppen den HKC erfolgreich und belegten jeweils einen dritten Platz. Besonders willensstark zeigte sich dabei Pia, die sich dank der sogenannten „Trostrunde“ nach einem verlorenen Kampf nochmals aufrappelte und trotz einiger organisatorischer Wirrungen fokussiert blieb und Bronze für sich beanspruchte. Bei den Jungen dominierte Louis Keffel die Gruppe bis 14 Jahre und holte dank einer stark präsentierten Heian Godan das einzige Kata-Gold in die Elbestadt. Leonard Konitzer, der im Kumite zwar Kampfgeist zeigte und variabel war, dann aber wegen zu harten Kontaktes disqualifiziert wurde, konnte sich im Kata-Finale beweisen und erreichte mit seiner Kür-Kata die Silbermedaille.

Die teilweise noch sehr jungen Starter betraten im Kumite-Shiai Neuland, da  alle im Freikampf antreten mussten. Nichtsdestotrotz waren die Motivation und der Ehrgeiz sehr hoch. Diese verhalfen auch Colin Dattko, der zwar in seiner ersten Runde unterlag, jedoch nach zwei weiteren gewonnenen Kämpfen in der Trostrunde den dritten Platz zu belegen. Louis Keffel profitierte ebenfalls von diesem System und tat es Colin auf dem Bronze-Rang gleich. Den direkten Weg ging sein Teamkollege Lukas Elvers, dem man den Spaß an der neuen Kampfform deutlich anmerkte. Davon angespornt lief er zu Höchstleistungen auf und wurde JKD Cup-Sieger. Im Poolfinale der Mädchen standen sich dann die Teamkolleginnen Jana Elvers und Pia Gniot gegenüber. Eine leider bekannte Situation für die beiden. Dieses Mal setzte sich Pia durch und erlag erst im Finale der letzten Gegnerin – Silber für Gniot.

Platzierungen:

Kata

  1. Platz: Louis Keffel
  2. Platz: Leonard Konitzer
  3. Platz: Pia Gniot

Emily Nitsche

Robin Nitsche

Kumite

  1. Platz: Lukas Elvers
  2. Platz: Pia Gniot
  3. Platz: Louis Keffel

               Colin Dattko

Auszeichnungen

"Großer Stern des Sports" 2004
in Bronze - 1. Platz
in Silber - 3. Platz

"Großer Stern des Sports" 2007
Stern in Bronze

Gütesiegel

  sportprogesundheitsiegel praeventionPlusPunkt Gesundheitfamilienfreundilcher Sportverein

djkb hf pos smallLogo DKV mit Text Kopie

Kontakt halten

Go to top