Ohne weite Anreise starteten am vergangenen Samstag (25.März 2017) die Athleten des „Hatsuun Jindo“ Karate-Club Magdeburg-Barleben e.V. in die Wettkampfsaison 2017. Beim Elbe-Cup in Magdeburg stellten sich die Aktiven der ersten Leistungsüberprüfung in heimischen Gefilden.Wie sich im Verlaufe des Tages zeigte, haben die Kadertrainer Juliane Gluschke und Stephan Walsleben ihre Schützlinge gut eingestimmt. Eine Auswahl aus dem Jugendbereich konnte am Turnier nicht teilnehmen, da sie zum Bundesjugendkadertraining im Bottroper Leistungszentrum geladen waren, um sich dort auf anstehende internationale Wettkämpfe vorzubereiten.

Beim Elbe-Cup stach besonders der Kumite-Pool um Colin Dattko, Louis Keffel und Lucas Elvers ins Auge. Alle Drei haben sich bis zu fünf Runden weit vorgekämpft. Im Poolfinale standen sich dann die Teamkollegen Lucas und Louis gegenüber. Keiner wollte sich das Finale nehmen lassen und so kam es, dass jede Verteidigung der Beiden bepunktet wurde, sodass es drei zu drei stand. Im anschließenden Stechen konnte Louis die Kampfrichter dann ein Stück weit mehr überzeugen und ins Finale einziehen. Dort musste er sich nur dem Erstplatzierten geschlagen geben. Auf Rang drei nahm Colin Dattko Platz. Doppelgold durfte Hui Buy Ngoc mit nach Hause nehmen, denn er verwies sowohl im Kumite als auch in Kata alle anderen Starter auf die Plätze hinter sich. Gleiches gelang Lara Robra mit ihren hervorragenden Katas und Valentin Hennig mit punktestarken Kumitebegegnungen.

Mit weiteren elf Platzierungen (zweimal Silber, sechsmal Bronze, dreimal Rang vier) machte der HKC einen guten Schnitt und kann in den nächsten Wettkämpfen auf diesen Leistungen aufbauen. Bereits am 01.April reisen Stephan und Bianca Walsleben mit dem deutschen Team schon zur Europameisterschaften der Junioren und Senioren in die Niederlande.

Medaillenspiegel

Kata

  1. Platz: Hui Buy Ngoc, Lara Robra
  2. Platz: Long Le Do, Kata-Team 2
  3. Platz: Jette Lüdke
  4. Platz: Pia Gniot, Marcel Lichtenberg, Lucas Elvers

Kumite

  1. Platz: Hui Buy Ngoc, Valentin Hennig
  2. Platz: Louis Keffel
  3. Platz: Pia Gniot, Fabian Lüdke, Leonard Konitzer, Hanna Jesse, Leon Schott, Colin Dattko

Auszeichnungen

"Großer Stern des Sports" 2004
in Bronze - 1. Platz
in Silber - 3. Platz

"Großer Stern des Sports" 2007
Stern in Bronze

Otto-Kampagne

Ottokampagne Ottokampagne

 

Kontakt halten

Go to top